Umweltschule

Die Comenius-Grundschule gehört seit dem Schuljahr 2008/09 zu den Umweltschulen Europas.

Unknown

„Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“ ist eine Auszeichnung, um die sich bayerische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu innerhalb eines Schuljahres zwei Themenfelder aus den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury vorlegen.
Die aufgegriffenen Themen reichen von Energiesparmaßnahmen an der Schule und Klimaschutzfragen über Baumpflanzaktionen und Biotopschutzmaßnahmen bis hin zur Umsetzung eines schuleigenen Müllrecyclingkonzepts. Der Bau von Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse ist ebenso beliebt, wie Projekte zu den Themen „Nachhaltiger Konsum“ oder „Gesunde Ernährung“. Viele Schulen engagieren sich mit Spendensammelaktionen für „Eine-Welt-Anliegen“ oder befassen sich mit dem „Ökologischen Fußabdruck“.
Die Schulen nutzen die Auszeichnung als Impuls für ihre umweltbewusste und nachhaltige Schulentwicklung.
An dem Wettbewerb nehmen alle Schularten (auch Berufs- und Privatschulen) teil.

Schuljahr 1. Projektthema2. Projektthema
2008/09ErnährungVerhaltenstraining
2009/10KlimaWir Kinder in Europa
2010/11Mensch und KlimaVerantwortungsbewusstes Verhalten
2011/12Gesunde ErnährungGenerationenverbindendes Lernen
2012/13Schulbienen - Klima u. Ernährungnachhaltige Mobilität
2013/14Generationenverbindendes LernenEinblick in die Lebensweise der Bachmuscheln
2014/15Natur erleben - BiberWir gestalten einen Umweltnachmittag
2015/16FledermäuseWasser - Trinken ist wichtig
2016/17Wir pflanzen einen SchulwaldSchulmilchtag
2017/18InsektenhotelSchulwald nachpflanzen